Betriebspraktikum

An unserer Schule haben die Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, zweimal ein Betriebspraktikum von je zwei Arbeitswochen (in Klasse 8 und Klasse 9 jeweils vor den Osterferien) in verschiedenen Ausbildungsberufen und Betrieben abzuleisten. In Klasse 8 steht das Kennenlernen eines Betriebes, in Klasse 9 das eines Berufsbildes im Vordergrund. Die beiden Praktika dürfen nicht in demselben Betrieb durchgeführt, sollten möglichst sogar in verschiedenen Berufsfeldern abgeleistet werden, um Berufswünsche vergleichen zu können oder neue entstehen zu lassen. Die Praktika sollen den SchülerInnen eine Entscheidungshilfe für eine gesicherte Berufswahl geben. Schon am Ende des 7. Schuljahres erhalten alle SchülerInnen einen Informationszettel über Grundsätze zur Auswahl eines Praktikumsbetriebes, damit für die Bewerbung um einen Praktikumsbetrieb genug Vorlauf bleibt.

Für weitere Informationen haben wir einen Leitfaden erstellt, den Sie an dieser Stelle gerne einsehen können.

Betreut wird das Praktikum vom zuständigen Wirtschafts- oder Klassenlehrer (bei SchülerInnen mit Berufseinstiegsbegleitung zusätzlich vom Berufseinstiegsbegleiter) der die SchülerInnen in jedem Betrieb einmal besuchen und mit dem zuständigen Ausbildungsleiter im Betrieb Gespräche führen wird. Der Lehrer überzeugt sich von der ordnungsgemäßen Durchführung des Praktikums. Die betriebliche Aufsichtspflicht übernimmt ein vom Betrieb benannter Betreuer.

Die Schüler müssen während des Praktikums ein Berichtsheft nach Vorgaben der Schule führen. Im Anschluss an das Praktikum erstellen sie mit Hilfe dieses Berichtsheftes und anderen Ausarbeitungen den Praktikumsbericht, dessen Benotung zu einem Drittel in die Wirtschaftshalbjahreszensur einfließt. Die Praktikumstermine für die kommenden Jahre sind auf der Homepage der Estetalschule zu finden.

Tipp:

Für einen Praktikumsplatz in einem großen Unternehmen ist eine
frühzeitige Bewerbung (ein Jahr im Voraus) ratsam.